Donnerstag, 23. März 2017

Weltnetz.TV hat jetzt eine eigene Seite auf Wikipedia & Vergeblicher Löschversuch einer NachDenkSeiten-kritischen Passage

Ich habe heute auf Wikipedia folgende Seite über weltnetzTV erstellt - schliesslich soll ihr strahlendes Gegenöffentlichkeits-Licht nicht unter den Scheffel gestellt werden:



Nun zu einem anderen Fall:
Vorgestern war von interessierten Kreisen (auf der Seite über die NachDenkSeiten) versucht worden, kritische und für die NachDenkSeiten ungünstige Passagen zu löschen. Vergeblich. Die Löschung war wieder rückgängig gemacht worden...



Folgenden Text wollten interessierte Kreise gelöscht haben:
 
"Der Mitbegründer der NachDenkSeiten Wolfgang Lieb bemängelte im Oktober 2015, dass Müller „die Welt moralisch in Freund und Feind“ teile und als „Ursache nahezu allen Übels auf der Welt ‚einflussreiche Kräfte‘ (oft in den USA) oder undurchsichtige ‚finanzkräftige Gruppen‘ oder pauschal ‚die Eliten‘“ sehe. Statt zum Nachdenken rufe Müller in den NachDenkSeiten nur noch zum „‚Kampf‘ gegen ‚die Herrschenden‘ und ‚die Medien‘“ auf.[15] Martin Reeh von der Tageszeitung schrieb anlässlich Liebs Abschied von der Webseite, dass sich die NachDenkSeiten und Müller seit dem Ukraine-Krieg zweifelhaften Personen und Verschwörungstheorien angenähert haben. Müller lasse sich zum Beispiel von Ken Jebsen interviewen. Den Anschlag auf Charlie Hebdo erkläre Müller durch Bezugnahme auf Andreas von Bülow, der an eine Verschwörung der Geheimdienste glaubt. Auf den NachDenkSeiten dürfe beispielsweise auch Daniele Ganser ohne kritische Nachfragen seine Ansichten verbreiten, dass es ein „NATO-Netzwerk in den Medien“ gebe und der Westen allein schuld sei am Ukraine-Krieg. Müller selbst glaube an eine von oben gesteuerte „Meinungsmache“ der Medien und sei vom Vorwurf „Lügenpresse“ nicht weit entfernt.[4] Steven Geyer von der Frankfurter Rundschau zählte die NachDenkSeiten im November 2015 zu den Machern einer neuen Gegenöffentlichkeit, die gegen eine vermeintliche Gleichschaltung der deutschen Medien anschreiben und hinter allen schlechten Entwicklungen die CIA und NATO vermuten und dabei keine Berührungsängste mit rechten Personen und Positionen und Verschwörungstheorien haben.[15]"

Kommentare:

  1. weltnetz.TV-Seite ist gelöscht worden. Grund: Fehlende Relevanz...
    "Kann gerne wiederkommen, wenn das Alexa-Ranking < 100k ist oder eine Rezeption existiert"

    AntwortenLöschen
  2. "weltnetz.tv und Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten, haben nun mit so einer Kooperation begonnen. TINA soll gemeinsam noch mehr entgegengesetzt werden, als was wir einzeln vermocht hätten. Und wir werden weiter machen, mit weiteren Kooperationspartnern zusammenarbeiten. Wir brauchen zwei, drei, viele Medienalternativen, die sich zusammentun um den Goliath der Desinformation und Lüge das Fürchten zu lehren!" (weltnetz.TV)

    Ich lache immernoch über den "Goliath der Desinformation und der Lüge"...

    AntwortenLöschen