Freitag, 13. Januar 2017

"In den Niede­rungen der Desin­for­ma­tion. Ein Selbst­ver­such mit RT" - Eine dringende Leseempfehlung

Alle, die die NachDenkSeiten und andere Querfront-Blätter beobachten und kritisieren, wissen, wie RT Deutsch von Albrecht Müller und Jens Berger immer wieder als gutes "alternatives" Medium der "Gegenöffentlichkeit" gepriesen wird.
 
Sylvia Sasse (lehrt Slavis­ti­sche Litera­tur­wis­sen­schaft an der Univer­sität Zürich und ist Mitbegründerin und Mitglied des Zentrums Künste und Kulturtheorie (ZKK). Sie ist Herausgeberin von novinki und von Geschichte der Gegenwart) hatte diesen Artikel vorgestern veröffentlicht.
 
 

Albrecht Müller (NachDenkSeiten) bei RT Deutsch

Kommentare:

  1. "Auch die beliebte rechtspopulistische rhetorische Strategie, die Verkehrung ins Gegenteil, wird bei RT geradezu exzessiv verwendet."
    http://geschichtedergegenwart.ch/in-den-niederungen-der-desinformation-ein-selbstversuch-mit-rt/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die russischen Staatsmedien bezeichnen Kritik an ihrem politischen System seit Jahren als Russophobie. 2009 wurde zum Beispiel der russische Schriftsteller Viktor Erofeev wegen „Russophobie“ von Mitgliedern der rechtsradikalen, 2002 gegründeten „Bewegung gegen illegale Immigration“ (DPNI), die sich als Spürhunde der Russophobie verstehen, angeklagt (die Anklage wurde dann wieder fallenlassen)."
      http://geschichtedergegenwart.ch/in-den-niederungen-der-desinformation-ein-selbstversuch-mit-rt/

      Löschen
  2. "In den "Hinweisen" heute wird auch auf RT verlinkt, die einen gewissen Aley Poucher zu Wort kommen lassen, angeblich "Sprecher von Anonymous".
    Anonymous hat einen Sprecher??
    Achso, von Anonymous.Kollektiv!"

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=723806067775466&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
  3. "Hmmmmm, mal eben sehen: Der US-amerikanische Geheimdienst, der über entsprechende Quellen usw. verfügt, geht davon aus, dass der Hacker-Angriff russischen Ursprungs ist, seine Daten sind sogar so überzeugend, dass selbst Putin-Freund Trump dies so sieht.
    Demgegenüber steht ein vorbestrafter Wirtschaftskrimineller namens Fromm, der keinerlei Einblick in die Unterlagen hat.
    Ich würde sagen, da ist es nur logisch, dass natürlich Letzterer alleine glaubwürdig ist!
    Es ist ja auch glaubwürdig, dass man 3 Milliarden US-Dollar als Spenden für Holzinstrumente einsammeln kann, dass man als Pressesprecher 700000 US-$ teure Uhren zur Hochzeit geschenk bekommt, aber schon 15 Wochen vorher tragen darf, dass man Nazis bekämpft, indem man Kooperationen mit der FPÖ eingeht, dass man seinen Soldaten erlaubt, im Urlaub in Nachbarländern zu kämpfen und dass Doping zwar systematisch, aber auf jeden Fall ohne Wissen des Staates stattfindet....
    Jetzt weiß ich wieder, was den Kreml und RT so sympathisch macht: die Glaubwürdigkeit, alles logisch, alles mit gesundem Menschenverstand erklärbar :)" (Gold Cactus)

    https://deutsch.rt.com/meinung/45328-florian-homm-spricht-klartext-hacker-russland-usa/

    Tja...

    AntwortenLöschen
  4. Ulfkotte ist tot. Er schrieb Bücher über "gekaufte Journalisten" und Medienmanipulation...

    AntwortenLöschen