Montag, 12. Dezember 2016

Der Junge, der in den Krieg ging...

Die NachDenkSeiten befinden sich im Krieg: Es ist Medien-Krieg und die NachDenkSeiten kämpfen auf der Seite der "Guten" - auf der Seite der "alternativen" Medien, die die "klassischen" Medien verteufeln und Putins Wohltaten lobpreisen.


Jens Berger heute in den NachDenkSeiten: "Ja, auch die alternativen Medien und natürlich auch die Nutzer in sozialen Netzwerken produzieren zahlreiche Fehlmeldungen, Lügen und „Fake News“. [...] Und so ärgerlich „Fake News“ der alternativen Medien auch sind – durch sie ist bislang kein Mensch ums Leben gekommen. Die „Fake News“ der klassischen Medien haben indes Millionen Menschenleben ausgelöscht."
 
Wer sind diese "alternativen" Medien? Wer sich auf den NachDenkSeiten, RT Deutsch, Sputnik und KenFM tummelt, summiert auch die Kopp-Medien, das COMPACT-Magazin, weltnetzTV, Free21, Hongimann, Terraherz und ähnliche Seiten unter "alternative" Medien. Dass diese "alternativen" Medien nicht ganz ungefährlich sein können, beschrieb Jana Simon im Artikel "Islamischer Staat - Der Junge, der in den Krieg ging" des Zeit-Magazins ganz gut:
"Mit Max redet Samuel auch über den 11. September, ob die offizielle Version des Anschlags so stimmen könne, über chemtrails, Kondensstreifen der Flugzeuge und deren Chemikalien, die die Menschheit angeblich vergiften. Sie lesen Websites wie "Orwell-Staat", die "Nachdenkseiten" und Compact, das Magazin von Jürgen Elsässer, dem Polit-Aktivisten, der stets Verschwörung wittert. In der Welt dieser Seiten werden Politiker ausschließlich von Konzernen gesteuert und von Lobbyisten getrieben. Die Massenmedien lügen und sind Marionetten der Mächtigen, hetzen gegen Russland und Putin, die Palästinenser und den Islam. Das Königreich des Bösen aber sind die USA. Wer längere Zeit auf diesen Seiten verbringt, fühlt sich danach angeschlagen. Es gibt tatsächlich vieles, was man kritisieren kann an Medien, Politik und den USA. Es gibt Heuchelei, Lügen, und es gibt Interessen. Aber in der Welt dieser Seiten gibt es kein Grau. Jeder Zwischenton ist durch eine Meinung ersetzt. Zufälle existieren nicht, stets wird ein Komplott vermutet.
Samuel verliert sich in diesen Theorien. Er stellt nun alles infrage, die Welt scheint aus den Fugen geraten, das westliche System verlogen, widersprüchlich, fehlerhaft. Er sagt, er habe das Gefühl gehabt, außerhalb der Matrix zu sein, die Gesellschaft von außen zu betrachten. "Ich stand im Leben ohne Halt und wusste nicht, was ich zu tun habe. Ich habe einen Halt gebraucht." Vom Westen erwartet er nur noch das Schlimmste. Monate bevor Samuel nach Syrien aufbricht, hat er den Westen bereits verlassen."
 
Bereits am 12. November 2016 veröffentlichte der NachDenkSeiten-Mann Paul Schreyer einen Artikel gegen die klassischen Medien und meinte, die Berichte über Fake-News wären ein "groteskes Theater", ja, es gebe eine regelrechte "Fake-News-Hysterie"
Konsequenterweise sprach Paul Schreyer schon bei einer von Jürgen Elsässer geleiteten COMPACT-Veranstaltung über "inszenierten" Terrorismus..

Thema "Inszenierter Terrorismus?"


Im Elsässer-Artikel "Jetzt verwirklicht sich Rockefellers Europa" ist Paul Schreyer neben Alexander Benesch, Oliver Janich, Lars Schall und Jürgen Elsässer zu sehen.

Im COMPACT-Video "Breivik: Das norwegische 9/11" hält Paul Schreyer ein Referat mit dem Titel "Wer legte die Luftabwehr an 9/11 lahm?". Weitere Referenten sind Lars Schall, Alexander Benesch, Jan Gaspard, Oliver Janich und Jürgen Elsässer.

Kommentare:

  1. Spiegelfechter-Kommentator: "Man muss verstehen: W orld news dai ly report [Punkt] c o m ist nämlich eine absolut seriöse Quelle, zumindest in den Augen des Jens."
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/134166/fake-news-das-ist-doch-ein-alter-hut#comment-449903

    AntwortenLöschen
  2. RT Deutsch ist zweitbeliebtestes Medium in rechtem Netz. Knapp hinter "Junge Freiheit", noch weit vor "Compact"...
    http://web.br.de/interaktiv/rechtes-netz/

    AntwortenLöschen
  3. Die Aussage von Berger ist ja die Krönung der Ich-dreh-mir-die-Welt-wie-ich-sie-will-Relativierung!

    AntwortenLöschen
  4. Die NachDenkSeiten empfehlen ein "Märchen" der weltnetzTV-Mitbegründerin Daniela Dahn..
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36210#h02

    AntwortenLöschen
  5. Sebastian Beitsch auf FB NDS: "Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst,Russland betreibt hier übelste Propaganda und finanziert über diverse Kanäle auch die sogenannten Alternativen Medien,ganz zu schweigen von RT Sputnik,Pravda und wie das alles heißt. Ach ja die After für Deutschland werden auch unterstützt"
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10154782727773627

    Einer den wenigen Warner auf FB der NachDenkSeiten

    AntwortenLöschen
  6. Florian Hauschild (RT Deutsch-Redakteur): "Doch das Problem solcher Fake News ist alles andere als neu. Einige besonders tragische Fälle, die zu Todesopfern in Millionenhöhe geführt haben, hat nun Jens Berger auf den NachDenkSeiten zusammengestellt."
    https://deutsch.rt.com/meinung/44227-fake-news-kampagne-stimmungsmache-rt-zensur/

    Enge Freundschaften halt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommentator Orange Flask: "Ohne fake-news hätte RT kaum noch Inhalte, daher kann ich diesen Artikel schon verstehen. Wer will sich schon seiner Argumentationsgrundlage berauben. Andererseits interessant, dass die Verbreitung von falschen Fakten verteidigt wird. Mit anderen Worten, wer Lügen in den Medien verbieten will betreibt Zensur. Schon eine ziemlich befremdliche Argumentation."
      https://deutsch.rt.com/meinung/44227-fake-news-kampagne-stimmungsmache-rt-zensur/

      Sehe ich ganz ähnlich.

      Löschen
  7. "NachDenkSeiten? Ihr arbeitet wirklich heftig daran, die beiden noch fehlenden Buchstaben nachzuliefern."
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10154779390563627

    Tja...

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke, gegen den Kommentar von Jens Berger betreffend die Millionen Toten kann man nichts einwenden. Der Betrug der Medien betr. Massenvernichtungswaffen, Verwendung von PR-Agenturen etc. ist mittlerweile hinlänglich bekannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wer genau gehört nun zu den guten "alternativen" Medien und wer gehört zu den schlechten "klassischen" Medien...?

      Löschen
    2. In Sachen Medien ist Jens Berger ein Hütchenspieler.

      Löschen
  9. "Und so ärgerlich „Fake News“ der alternativen Medien auch sind – durch sie ist bislang kein Mensch ums Leben gekommen. Die „Fake News“ der klassischen Medien haben indes Millionen Menschenleben ausgelöscht"

    Dies wird mit Sicherheit die Inhaber einer Pizzaria beruhigen, in die ein bewaffneter Man eindring, um entführte Kinder zu befreien, die laut alternativen Medien dort gefangen gehalten werden. Zum Glück wurde niemand verletzt.

    http://edition.cnn.com/2016/12/04/politics/gun-incident-fake-news/

    Jeder Vertreter der alternativen Medien könnte in so eine Situation geraten, die dann eskaliert

    AntwortenLöschen