Freitag, 1. Juli 2016

Jens Berger kann die "Antisemitismus-Keule" gegen Hamas-Freund Corbyn nicht verstehen...

"Anmerkung Jens Berger: Das der rechte Labour-Flügel nun die Antisemitismus-Keule auspackt, ist keine große Überraschung. Man versucht den armen Jeremy Corbyn nun mit wirklich allen Mitteln abzuschießen."  (NachDenkSeiten von heute)
 
 
Dass Jens Berger (NachDenkSeiten, Spiegelfechter) die "Antisemitismuskeule" nicht verstehen kann, kann ich hingegen sehr gut verstehen...

Screenshot via Spiegelfechter...

 
"Im Jahr 2015 warf der Guardian Corbyn seine guten Kontakte zu islamistischen Antisemiten vor. Corbyn hatte sich 2009 seiner freundschaftlichen Beziehungen zu Hamas und Hisbollah, die er auch ins britische Parlament einlud, gerühmt."  (Wikipedia)


"Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah sagte im Interview einer libanesischen Zeitung, dass es das „ultimative Ziel“ sein sollte, das „Krebsgeschwür Israel zu vernichten“. Es stehe für ihn außer Frage, dass seine Bewegung eines Tages nach Jerusalem einmarschieren würde.
Zwischen der Hisbollah und der Hamas seien die Fäden der Kommunikation zu keinem Zeitpunkt getrennt gewesen, sagte Nasrallah. Vertreter der schiitischen und der sunnitischen Organisation träfen sich regelmäßig zu Besprechungen."  (Israelnetz) 
 
 
"Die Hamas hat u.a. das Ziel, den Staat Israel mit militärischen Mitteln zu beseitigen und einen islamischen Staat zu errichten. In ihrer bis heute gültigen Gründungscharta bezieht sich die Hamas auf die weltweit einflussreichste antisemitische Verschwörungstheorie  "Die Protokolle der Weisen von Zion". Ihr militärischer Arm verübt seit 1993 Selbstmordattentate und andere Angriffe, die überwiegend gegen israelische Zivilisten und Soldaten gerichtet sind. Sie wird juristisch von der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten, Israel und anderen – auch arabisch-muslimischen – Staaten als terroristische Vereinigung eingestuft."  (Wikipedia)


Screenshot via Spiegelfechter


Wie sagte doch der enge Freund der NachDenkSeiten und weltnetzTV-Mitbegründer Diether Dehm (Die Linke) neulich an einer Veranstaltung der Querfrontband "Die Bandbreite" so schön:  "Und auch mit der Hamas muss man sich solidarisieren können"...
 

Kommentare:

  1. Thomas Blum: "Neulich schrieb jemand den schönen Satz, die "Nachdenkseiten" seien das "Compact"-Magazin für Sozialdemokraten. Das fand ich treffend."
    https://www.facebook.com/verbrecherei/posts/1179011175464978

    Finde ich auch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Felix Bartels meint: "Der Satz ist veraltet. Die Nachdenkseiten sind inzwischen das Compact-Magazin für Compact-Leser"

      Hat was...

      Löschen
  2. Buchempfehlung: Vorsicht Volk!
    http://www.verbrecherverlag.de/book/detail/796

    Mit Beiträgen von Kirsten Achtelik, Ivo Bozic, Harald Dipper, Jutta Ditfurth, Stefan Gärtner, Patrick Gensing, Willi Jasper, Anetta Kahane, Alexander Karschnia, Kerstin Köditz, Konstanze Kriese, Klaus Lederer, Markus Liske, Anselm Neft, Manja Präkels, Jan Rathje, Anna Schmidt, Julia Schramm, Jörn Schulz, Heiko Werning, Elke Wittich und Deniz Yücel.


    Und ein getroffener Hund jault auf...

    AntwortenLöschen
  3. "Am 30. Juni 2016 um 9 Uhr morgens drang ein Terrorist in ein Wohnhaus in Kiryat Arba ein und erstach dort ein 13-jähriges, schlafendes, amerikanisches Mädchen, weil es Jüdin war. Nur ein paar Stunden nach der Tat wurde der Mörder von offizieller Seite der Fatah zu einem „Märtyrer“ erklärt, was dafür sorgt, dass die Familie des Mörders auf eine stattliche Rente hoffen kann.

    Der Mörder tötete das jüdische Kind, weil der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen der Hamas Abdallah Jarbu gesagt hatte, Juden seien „keine Menschen“, sondern „fremdartige Bakterien“, die „vernichtet“ werden müssen."

    https://tapferimnirgendwo.com/2016/07/01/terrorist-ermordet-schlafendes-13-jaehriges-maedchen/

    AntwortenLöschen
  4. Auf dem Querfront-Blog des Nachdenkseiten-Gesprächskreisleiters Helmut Schnug wird Silvio Gesell hofiert und der Zinseszins verteufelt...
    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/kapitalismuskritiker-auf-ewig-gespalten-was-kapitalismus-ueberhaupt-ist

    AntwortenLöschen