Mittwoch, 20. April 2016

Die Verbindungen der NachDenkSeiten zu Jürgen Elsässer


"Die Sprache ist eine Falle. Was durch das Buch von Mathias Bröckers und Paul Schreyer zu beweisen wäre. Die beiden Journalisten werfen den deutschen Leitmedien vor, die Realität rund um den Ukraine-Konflikt durch ihre Schwarz-Weiß-Begriffe zu verzerren. Zum Beispiel durch den Begriff "pro­russische Separatisten", der suggeriert, dass es nur Gut und Böse gäbe. Dagegen wollen die Autoren mit ihrem Buch "Wir sind die Guten. Ansichten eines Putin­verstehers oder wie uns die Medien manipulieren" arbeiten. Bei näherer Lektüre lässt sich aber ein weiteres Vorhaben erkennen: die Verbreitung einer pro­putinschen Rhetorik, gepaart mit einem eisernen Antiamerikanismus(Inga Pylypchuk)
 

Thema "Inszenierter Terrorismus?"

Zuerst war es der COMPACT- und Kopp-Autor Willy Wimmer, der von der Querflöte Albrecht Müller (NachDenkSeiten) hofiert und als "segensreich" gepriesen worden war. Dann wurde eine Allianz-Partnerschaft mit dem libertären "Israelfreund" Ken Jebsen verkündet. Und nun haben die NachDenkSeiten also auch noch den Putinversteher und COMPACT- und Kai Homilius-Autor Paul Schreyer an Bord geholt. In den "Hinweisen des Tages" hinterlässt er seither an vielen Stellen seinen Kreml-Sprech, kritisiert die USA und die Nato, attackiert die "manipulativen Mainstreammedien", verteidigt Russland und die "Gegenöffentlichkeit".
 
Albrecht Müller bewarb am 5. April 2016 in den NachDenkSeiten einen Audio-Podcast von Paul Schreyer "Die öffentliche Reaktion auf Terroranschläge bleibt reflexhaft und ermöglicht es, dass Massenmorde an Zivilisten weiterhin politisch benutzt werden können – selbst dann, wenn sie unaufgeklärt sind. Vermeintliche Bekennerschreiben erscheinen fraglich. Derweil sind einige Verbreiter islamistischer Propaganda im Netz offenbar mit westlichen Geheimdiensten verbandelt..."
Hätte auch vom Polit-Clown und NachDenkSeiten-Kolumnisten Lafontaine stammen können.

Im Elsässer-Artikel "Jetzt verwirklicht sich Rockefellers Europa" ist Paul Schreyer neben Alexander Benesch, Oliver Janich, Lars Schall und Jürgen Elsässer zu sehen.

Im COMPACT-Video "Breivik: Das norwegische 9/11" hält Paul Schreyer ein Referat mit dem Titel "Wer legte die Luftabwehr an 9/11 lahm?". Weitere Referenten sind Lars Schall, Alexander Benesch, Jan Gaspard, Oliver Janich und Jürgen Elsässer.

 

"Getrennt marschieren, vereint schlagen" - Albrecht Müllers Devise. Alles klar...?





Kommentare:

  1. Klein-Bloggersdorf steht zu 100% hinter den NachDenkSeiten und ihrem Querfront-Kurs.

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Klein-Bloggersdorf ist abgebrannt du Pflaume. Da steht nichts mehr.

      Löschen
    2. "der Herr Karl" hält sie noch ein bisschen am dahinvegetieren...

      Löschen
  2. Willy Wimmer: "Ich habe in Russland schweizerische Basisdemokratie erlebt..."
    https://www.youtube.com/watch?v=h0K04vaq_2Q

    AntwortenLöschen
  3. Ein Facebook-Kommentator über den neuen NachDenkSeiten-Mitarbeiter Paul Schreyer:

    "Ganz entgangen ist mir, dass seit dem Weggang Wolfgang Liebs die "Hinweise des Tages" nicht mehr einer Person zugeordnet werden ("Verantworlich"), sondern nur noch der Redaktion.
    Genauer gesagt, seit dem 27. Oktober 2015.
    Den 26. und 23. (II) Oktober hat noch Jens Berger zu verantworten - den 23. (I) Oktober - Wolfgang Lieb!
    Fiel mir auf, da heute unter jedem zweiten "Hinweis" ein gewisser Paul Schreyer seine VT-Anmerkungen hinterlässt.
    nachdenkseiten de/?p=32412
    Beispiel: "Die Sanktionen sollten Russland ganz offenkundig nicht bloß ökonomisch schaden und so seine Politik beeinflussen, sondern das Land zuallererst dämonisieren und ausgrenzen, um seine Verbindung insbesondere zu Deutschland und Europa nachhaltig zu beschädigen."
    Wie kommt der Mann darauf?
    Der bekennende Putinversteher Paul Schreyer ist ein bekannter Truther und tritt auch schon mal beim ultrarechten moskauunterstützten Elsässer auf."

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=581865918636149&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war original von Spiegelfechter-und Nachdenkseitenwatch. Hat "der Kommentator" das nicht erwähnt?

      Löschen
    2. Das IST von "Spiegelfechter- und Nachdenkseitenwatch" (siehe Link).

      Löschen
  4. "Der inzwischen als Querfront-Kolumnist geltende, ehemals dem antideutschen Spektrum zugeordnete Zeitschriften-Herausgeber Jürgen Elsässer vermutete als Ursache der Sperrungen kritische Artikel, die zuvor in der Jungle World sowie auf unterschiedlichen Antifa-Seiten erschienen waren.[9] Ungefähr zeitgleich erschien ein erstes Interview mit Dee Ex in der als rechtspopulistisch geltenden Jungen Freiheit. Hinzu kam eine ausführlichere Homestory in dem der extremen Rechten zugeordneten Magazin Zuerst!. Auch bei der Compact-Veranstaltung am 7. Juli zu den Anschlägen vom 11. September 2001 mit Jürgen Elsässer, Paul Schreyer und Bommi Baumann war Mia Herm an Jürgen Elsässers Seite, wie in der Folge Guck mal, wer sich da verschwört der Serie Entweder Broder zu sehen ist."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dee_Ex

    AntwortenLöschen
  5. Der Allianz-Partner von Albrecht Müller ist nicht nur ein "Israelfreund", er ist auch ein Zinskritiker...
    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/04/22/spiegelkabinett-der-ard-weltspiegel-veraeppelt-seine-zuschauer/

    Linker, Libertärer, Anarchist, Gesellianer...

    AntwortenLöschen
  6. Weiteres zu den Querfront-Verbindungen der NachDenkSeiten:
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=597822263707181&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
  7. "Faktencheck 9/11 - COMPACT Live mit Paul Schreyer und Ken Jebsen"
    https://www.youtube.com/watch?v=BZzpmXp1UQI

    AntwortenLöschen