Donnerstag, 17. Dezember 2015

Putin und Gorbatschow begrüssten Willy Wimmer in Moskau

"Willy Wimmer nach Besuch in Moskau: "Ohne RT wären wir wohl schon in einen Krieg verstrickt"(RT Deutsch, 17. Dezember 2015)

Willy Wimmer war vom russischen Propagandasender RT zu den Feierlichkeiten des zehnjährigen Bestehens nach Moskau eingeladen worden. Dort traten auch Putin und Gorbatschow auf. Willy Wimmer lobte im Interview mit Ken Jebsen (unten) die "friedenserhaltende Kraft" von RT und verstieg sich zu der Behauptung, dass es ohne RT bereits zu einem Krieg gekommen wäre.


COMPACT- und Kopp-Autor Willy Wimmer
bei Albrecht Müller (Pleisweiler Gespräche)


Am Schluss des Interviews wird KenFM von Willy Wimmer gelobt. Seine russischen Gesprächspartner sähen KenFM als "Modell für eine Netzverbreitung" mit "argumentativen Stärken"...

Kommentare:

  1. "RT gilt als ein zentrales Mittel im Kampf um die öffentliche Meinung im Ausland und ein wichtiges Element der Soft-Power-Strategie der russischen Regierung. RT wird von Wissenschaftlern als Sprachrohr des Kreml bewertet.[23] Pascal Bonnamour, der Leiter der europäischen Abteilung von Reporter ohne Grenzen, bezeichnete den Sender 2005 kurze Zeit nach seiner Gründung als einen weiteren Schritt des Staates, Informationen zu kontrollieren.[24] Ziel des Senders sei, das Image Russlands im Ausland zu verbessern.[25] Dazu stellt der Sender Personen aus der russischen und sowjetischen Geschichte in einem positiven Licht dar. 2007 zeigte der Sender Josef Stalin mit einer Feder in seiner Hand und beschrieb ihn als Autor romantischer Gedichte.[7]"
    https://de.wikipedia.org/wiki/RT_(Fernsehsender)#Ausrichtung_und_Bewertung

    AntwortenLöschen
  2. Mehr Popcorn, denn Dok macht sich gerade zum Hampelmann:
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/12/16/wann-hoeren-die-menschen-endlich-auf-mit-krieg-aufruettelndes-interview-mit-einem-ksk-soldaten-der-nicht-mehr-funktionieren-will/#comments

    AntwortenLöschen
  3. Auch Putin möchte sich lächerlich machen:
    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/12/17/war-das-denn-so-schwer/

    AntwortenLöschen
  4. KenFM antwortet Kritikern (Lwie Alles) so:
    "Ein Screenshot deines Kanals und man erkennt wo deinen Stärken liegen,. Backpulver , Indirock, Harry Potter Podcast. Uns wär´s peinlich. Dir fehlt der Grips dazu. Wegtreten,."
    https://www.youtube.com/watch?v=s9eGTzn3ccY

    Screenshots, soso...

    AntwortenLöschen
  5. RT lobt das widerliche Hetz-Blog "Propagandaschau":
    http://msm.rt.com/#germany/tv/ard-and-zdf-public-broadcasters

    Tja...

    AntwortenLöschen
  6. NDS sind jetzt sehr gut vernetzt zwischen KenFM, russia-insider, propagandaschau und RT...
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=544081242414617&id=399345493554860

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Xaver
      Danke für den Link auf den FB-Artikel. Dank diesem Link konnte ich den Artikel auf Spielgefechter & Nachdenkseiten Watch lesen.
      (Ohne Direktlink kann ich keine FB-Artikel mehr lesen)

      Die Vernetzung der NDS werden immer klarer. Nebst deinen Genannten auch Daniele Ganser (via Jens Wernicke), "Ständige Propagandaschau" und IMV von Sabine Schiffer (die die Nachfolge von Wolfgang Lieb antreten soll).

      Löschen
    2. doch, kannst du... du musst natürlich den Ausgangspunkt wissen, zB https://www.facebook.com/Spiegelfechter-Nachdenkseiten-Watch-399345493554860/?fref=nf
      aber den kriegste auch über google.
      Bei den genannten Medien geht es, im Gegensatz zu den von dir ergänzten, um die stets geleugnete konkrete Verbindung nach Moskau, die ja durch die Einladung und die Aufarbeitung des Besuchs von Wimmer wieder mal eindeutig belegt wird.

      Löschen
    3. Bei diesem Link ist bei mir Ende - Sicherheitskontrolle - Aufforderung zum Hochladen meines Personalausweises.

      Es geht bei mir seit einigen Tagen wirklich nur mit Direktlinks zu einem Artikel.

      Löschen