Freitag, 25. Dezember 2015

Der Video-Beweis

"Manche Tankwagen sehen wie übliche LKWs aus, fangen jedoch nach einem Bombentreffer ungewöhnlich heftig Feuer. Nach Angaben des russischen Militärs tarnen die Terroristen einen Teil ihrer Ölwagen als übliche Trucks."  (Sputnik)


Dieses russische, auf Sputnik stolz präsentierte Video beweist, dass dank dem neuen russischen Aufklärungssystem garantiert ist, dass "Russische Luftschläge in Syrien nur gegen Terroristen"  durchgeführt werden:
 



Wirkt äusserst "chirurgisch", die ganze Aktion. Kollateralschäden praktisch ausgeschlossen. Garantiert.
 

Kommentare:

  1. Jan Gujda kommentiert das Video allen Ernstes wie folgt (keine Satire):
    "Horst Laugallies Ganz genau, Russland will hier zuviele Opfer unter den Fahrern vermeiden, und versucht vielleicht die Kolonne erst zum stoppen zu bringen, um dann den Fahrern die Möglichkeit zu geben auszusteigen und zu fliehen, ob das alles klappt wissen wir natürlich nicht. Dennoch eine Chance haben sie, und das sieht man. Russland könne nämlich auch einfach eine Vakuumbombe abwerfen und Feierabend machen."
    http://de.sputniknews.com/militar/20151225/306772313/russland-zerbombt-als-lkw-getarnte-tankwagen-des-is.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ullrich Heinrich meint:
      "Anhand einer "ungewöhnlich heftigen" Feuerentwicklung auf getarnte Tankwagen zu schließen ist schon recht mutig. Ich habe auf der Autobahn einen Reisebus brennen sehen und das Feuer war ebenfalls mit einer für mich sehr heftigen Rauchentwicklung verbunden.
      Haffen wir, dass man tatsächlich die richtigen getroffen hat und übliche unbeteilitgte Opfer sich in Grenzen halten."

      http://de.sputniknews.com/militar/20151225/306772313/russland-zerbombt-als-lkw-getarnte-tankwagen-des-is.html#ixzz3vLRLUqxF

      Sehe ich ähnlich.
      Amnesty International hatte also doch recht - dies trotz den neuen russischen "Aufklärungssystemen"...

      Löschen
  2. Boris Reitschuster:
    "Freiheit für Diebe, Knast für ihre Kritiker: Der Ex-Bürgermeister Oleg Schachow von der Kreml-Partei bekam heute 6 Jahre auf Bewährung dafür, dass er 20 Millionen Rubel beim Straßenbau veruntreut hat. Er feiert Neujahr als freier Mann. Die Kreml-Kritiker Ildar Dudin und Iwan Nepomnjaschich verbringen den Jahreswechsel hinter Gittern. Sie bekamen drei bzw. zweieinhalb Jahre, weil sie gegen Leute wie Schachow demonstrierten."
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1241350342546818&set=a.194618133886716.59413.100000155920645&type=3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte Albrecht Müller nicht mal was von westlichen "Dissidenten" gefaselt...?

      Löschen